Rihanna kann zum Glück auch noch anders als nackt

Rihannas neues Parfüm Nude kommt im November auf den Markt

Foto: Twitter / Rihanna

Als Rihanna mit süßen 17 die Charts eroberte, war sie niedlich. Als sie sich mit 20 zum Superstar gemausert hatte, war sie sexy. Heute ist sie 24 und eigentlich nur noch eins: nackt. Wie passend, dass ihr neues Parfüm Nude heißt.

Auf Twitter präsentierte Rihanna ihren 26 Millionen Followern das offizielle Werbebild für ihren Duft. Darauf hat sie, zumindest dem Gefühl nach, mehr an als auf den meisten anderen Fotos, die man in den vergangenen Monaten von ihr sehen durfte: Zwar trägt die Sängerin auch hier nicht mehr als BH und Slip, doch ein hauchzartes Tuch umspielt sanft ihren Körper. Der Effekt? Definitiv verführerischer als pure nackte Haut!

Rihanna: Behind-the-Scenes-Bilder vom Shooting für ihr Parfüm Nude

Foto: Twitter / Melissa Forde

 

Zum Glück konnte wer-auch-immer Rihanna diesmal davon überzeugen, dass Sexappeal nicht gleichbedeutend ist mit Nacktheit. Nachdem ihre Freundin und persönliche Assistentin Melissa Forde im Mai diesen Jahres via Twitter Fotos vom Shooting veröffentlicht und damit einen kleinen Skandal ausgelöst hatte, war Extremeres zu befürchten gewesen. Auf den Schnappschüssen bedeckte Rihanna ihre Brust lediglich mit den Armen und gab sich mit geschlossenen Augen und geöffnetem Mund scheinbar leidenschaftlichen Regungen hin. Animierend mögen diese Bilder für manchen Betrachter sein, schön und zum Kauf anregend waren sie nicht …

PS: Nude soll im November auf den Markt kommen. In welchen Läden es zu welchem Preis erhältlich sein wird, ist leider noch nicht bekannt.

This entry was posted in Anjas Promi-Spitzen, Stars & Sternchen and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>