Jennifer Lopez verwandelt O2 World in eine Dancehall

Jennifer Lopez lieferte ein Power-Konzert in Berlin

Foto: Facebook / Jennifer Lopez

10.000 Fans wollten am Samstagabend das erste Deutschland-Konzert von Jennifer Lopez (43) sehen. Sie wurden nicht enttäuscht: Die Frau mit dem wohl berühmtesten Po der Welt verwandelte die Berliner O2 World in eine Dancehall!

Während der ersten beiden Songs war die Stimmung noch verhalten, obwohl J-Lo die Bühne in einem kaum vorhandenen Glitzer-Dress stürmte und die Kurven zum Rhythmus kreisen ließ. Erst nachdem sie die Zuschauer mit ”Wollt ihr heute tanzen, Berlin?” begrüßt und fleißig Fan-Hände geschüttelt hatte, tauten die Gemüter langsam auf.

Knapp anderthalb Stunden fegte La Lopez über die Bühne und tanzte sich die Seele aus dem Leib. Dabei deutete nichts darauf hin, dass sie sich gerade vollkommen verausgabte, im Gegenteil: Wie schnell sie sich auch drehte, wie leidenschaftlich sie sich auch auf dem Boden rekelte oder von starken Tänzern auf Händen getragen wurde – sie sah in jedem Augenblick aus wie bei einem Hochglanz-Shooting. Die insgesamt sieben Kostüme, in denen die Sängerin wie ein riesiger Swarowski-Kristall funkelte, und die Windmaschine, die auf Dauer-Turbo gestellt war, trugen ihren Teil zum Hollywood-Glamour-Effekt bei.

Mit Hits wie “Jenny from the Block”, ”Waiting for Tonight” und ”On the Floor” holte J-Lo ihre Fans von den Sitzen, bis in die oberen Ränge hinauf wurde getanzt, gesungen und gegrölt. Zwischendurch gab es immer wieder Unterbrechungen in Form von eingespielten Videos, Tanzeinlagen der Crew oder szenischen Darstellungen, die dem feurigen Auftritt der Diva leider etwas  Tempo nahmen. Auch das wiederkehrende Thema Liebe, über das Jennifer viel redete, ohne wirklich etwas zu sagen, war eher zermürbend. Auf das “Love”-Video mit ihrem Toyboy Casper Smart (24) und den gemeinsamen Tanz kurz vor Schluss hätte sie ganz verzichten sollen …

Insgesamt hat der Abend mit Jennifer Lopez aber Spaß gemacht. Ihr Temperament, ihr Lächeln und der Rhythmus, der ihr im Blut liegt, stecken an und machen Lust auf mehr.

This entry was posted in Film / TV / Music, Stars & Sternchen and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>